Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Höxter.

Herzlich willkommen!

DIE LINKE im Bundestag, Friedrich Straetmanns

Grundrechte müssen auch in der Krise gelten und zwar für alle!

Ohne Grundrechte wie Demonstrationsfreiheit und Meinungsfreiheit gelingt keine gesellschaftliche Gestaltung!

Maßnahmen zur Bekämpüfung von Covid-19 mit Wahrung der Grundrechte sind für DIE LINKE selbstverständlich. Denn ohne Grundrechte wie Demonstrationsfreiheit und Meinungsfreiheit gelingt keine gesellschaftliche Gestaltung!

(Die Bundestagsrede im Wortlaut)


DIE LINKE NRW

Kein Platz für Nazis: LINKE NRW unterstützt Protest gegen rechte Kleinstpartei in Siegen

Seit Montag (6. Juli 2020) gibt es in Siegen ein Büro der neofaschistischen Kleinstpartei „III. Weg“. Am morgigen Freitag, 10. Juli finden um 17.30 Uhr am Siegener Jakob-Schreiber-Platz Proteste gegen... Weiterlesen

DIE LINKE HÖXTER, Annelie Reißner

Masken, Maskerade oder Maulkorb?

Die Masken sind kein Zeichen für Solidarität, sondern für das Ende unserer Demokratie. Wir werden mundtot gemacht. Der Gesichtsschlüpfer nimmt uns unser Gesicht, unsere Mimik, unser Lachen, unsere Stimme. Ein Maulkorb aus Stoff. Er schützt nicht unsere Mitmenschen, sondern die Despoten in unserer Regierung.

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

1. Mai - Kundgebung Lemgo

Trotz des Verzichts der DGB-Gewerkschaften auf öffentliche Präsenz am Internationalen Tag der Arbeit ließen es sich die jungen Leute der Linksjugend des Kreisverbandes Lippe nicht nehmen, in einer kleinen Kundgebung auf dem Lemgoer Marktplatz auf die aktuellen Missstände in der Arbeitswelt hinzuweisen und wirksame Abhilfe zu fordern. Ganz oben auf der Themenliste standen dabei die Verlängerung der Arbeitszeiten durch die Veränderung des Arbeitszeitgesetzes sowie die katastrophalen Bedingungen der Pflegekräfte in Kliniken und Pflegeheimen, denen vielfach noch immer ausreichend Schutzkleidung fehlt. Auch die Schließung der Kitas und Schulen ohne Ausweichmöglichkeiten für die Kinder berufstätiger Eltern führte zu Protest.

Der Alltag vieler Erwerbstätiger hat sich durch die Regierungsmassnahmen gegen die Corona-Epidemie in kürzester Zeit massiv verändert, und ein Ende des sogenannten "Lockdowns" wird von den Regierenden bisher nicht in Aussicht gestellt, ebensowenig wie entlastende Hilfen. Ein funktionierender Schullalltag ist für viele einkommensschwache Familien und Alleinerziehende zumindest werktags essentiell, nicht zuletzt gar für die Ernährung der Kinder.

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Mitgliederbetreuerin und Schatzmeister gewählt

Annelie Reißner

Glückwunsch! Der Kreisverband hat eine neue Mitgliederbetreuerin: Annelie Reißner aus Brakel. Die Diplom-Biologin und Fachfrau für Agrarwirtschaft ist am vorletzten Sonntag einstimmig gewählt worden. Annelie wohnt und arbeitet seit sieben Jahren mit ihrem Mann auf einem Bauernhof in Brakel-Frohnhausen und widmet sich u. a. der Zucht von Ziegen und Ponies. Außerdem studiert sie in Paderborn an der Uni Komparative Theologie und Philosophie und arbeitet ehrenamtlich in einer Einrichtung für Obdachlose und Suchtkranke. Wenn diese in Haft kommen, begleitet sie sie, wenn sie wollen, auch während der Haftzeit und Wiedereingliederung.

Der Kreisverband wählte mit Willi Klimaschewski auch einen neuen Kreisschatzmeister (Bild unten). Willi ist ein langjähriger Kämpfer der Höxteraner LINKEN aus Ottbergen und vielen Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Kreisgebiet nicht nur aus den Wahlkämpfen gut bekannt - ein sehr beliebter und geschätzter Vertreter des Kreisverbandes, der nie um eine politische Stellungnahme verlegen ist.

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Kommunalwahlen 2020

DIE LINKE HÖXTER positioniert sich

Willi Klimaschewski
Ansgar Simon, Höxter

DIE LINKE HÖXTER feilte auf ihrer ersten Sitzung im Neuen Jahr weiter an ihrem kommunalpolitischen Programm für die Wahlen in diesem Jahr. Es sind vor allem Themen des Klimaschutzes und der Verbesserung der öffentlich zu fördernden Mobilität in den ländlichen Regionen des Kreises, die diskutiert wurden. Um die Attraktivität des ÖPNV zu steigern, ist ein erheblicher Ausbau der Bus- und Bahnlinien zwischen den Dörfern und Städten des Kreises und eine spürbare Senkung der Fahrpreise notwendig. Finanziert werden kann dies nicht ohne eine großzügige Unterstützung der Kommunen durch Land und Bund. Schon jetzt haben die Kommunen große Schwierigkeiten, ihren Aufgaben aus eigener Kraft nachzukommen und bräuchten die Umwidmung finanzieller Potentiale auf Landes- und Bundesebene zugunsten sozialer Belange vor Ort. Aktive Kommunalpolitik zugunsten des Klimaschutzes erfordert daher immer auch eine gänzlich andere Finanz- und Steuerpolitik auf Bundesebene. Ein "Weiter so" ändert nichts an der hohen sozialen Ungleichheit und führt geradewegs in die Klimakatastrophe.

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Aufpassen, es könnte geschossen werden ...

Nun wird wirklich durchgegriffen: Mitgliedern verfassungsfeindlicher Organisationen soll der Waffenschein entzogen werden! Sie zittern schon und geben ihre dazugehörigen Schusswaffen sicher schon jetzt ab ... Laut Verfassungsschutz laufen etwa 12000 "gewaltorientierte" Rechtsradikale in Deutschland herum. Interessante Schätzung, und wahrscheinlich ziemlich genau, denn auf diesem Gebiet kennt sich das BVS aus. Wir freuen uns, dass die Geheimdienste diese sympathischen Leute so gut beobachten. In Halle kamen sie allerdings wieder zu spät.
Das Problem ist, auf 7000 Einwohner*innen kommt ein gewaltorientierter Rechtsradikaler (es wird sich ganz überwiegend um Männer handeln). Heißt z. B. für den Kreis Höxter: 20 gewaltorientierte Rechtsradikale streifen durch die hiesigen 10 Kleinstädte! In Paderborn sind es demnach 22, in Bielefeld fast 50 ... Sie erkennen die Dimension? Passen Sie bitte auf sich auf! Die Polizei könnte wieder weit weg sein, und die anderen Behörden schauen zu und weg und zählen weiter. Schwarzfahrer*innen wandern weiterhin in den Knast ....

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Ein Beispiel gelungener Gegenöffentlichkeit

Mahnwache Holzminden

Gut 30 Personen nahmen an der von der Holzmindener LINKEN Sabine Golczyk organisierten Mahnwache aus bekanntem Anlass teil und statuierten ein sichtbares Exempel der Trauer und Empörung mitten im Fußgängerdurchgang Katzensprung auf dem Weg zum Stadtzentrum. Wer schweigt, macht sich mitschuldig an der Gewalt von rechts, die nur noch Träumer und Ignoranten übersehen. Am gleichen Tag der hallenser Morde ist auf ein Zülpicher Flüchtlingsheim geschossen worden, in NRW ...

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Leichte Steigerung nur vorübergehend

Wohnungsbau Kreis Höxter - Ihre Meinung ist gefragt

336 neue Wohneinheiten im letzten Jahr im gesamten Kreis Höxter, 143 davon wirkliche Wohnungen, also keine Ein- und Zweifamilienhäuser ... Immerhin eine Steigerung im Vergleich zu 2017. Im ersten Halbjahr 2019 sank die Zahl der genehmigten Wohnungen laut Zahlen des statistischen Landesamtes allerdings wieder um 34 Prozent. Laut Institut der deutschen Wirtschaft sei der Kreis Höxter mit Wohnungen klar überversorgt. Wie empfinden Sie, liebe Mitbürger*innen, die Lage auf dem Wohnungsmarkt im Kreis Höxter? Wir bitten um Ihre Meinung!

Hier: kontakt@dielinke-hoexter.de

Herzlichen Dank!

Klimaschutz hat's im Kapitalismus nicht leicht

Hier gibt es Ökologie for future ohne bürgerliche Konsenssoße und ohne Rücksicht auf Kohlebagger, auf VAG und Mercedes:

DIE LINKE Höxter: Infos und Pressemitteilungen

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Letzter Kampf

Wir trauern um unseren lieben Genossen Bernd Heidenreich, der nach kurzer schwerer Krankheit leider für immer von uns gegangen ist. Weiterlesen


DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Streik der Beschäftigten beim Fahrzeugbauer Spier

DIE LINKE HÖXTER unterstützt den Streik der Beschäftigten beim Fahrzeugbauer Spier. Weiterlesen


"#FridaysForFuture" am Freitag in Bad Driburg

11.30 Uhr ab Rathausplatz am 12. Juli Weiterlesen


DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Gregor Gysi in der Stadthalle

Viel Beifall für den einstigen Vorsitzenden Weiterlesen


DIE LINKE HÖXTER/WARBURG, W. Peters, W. Gerken

Zuckerfabrik in Warburg von Schließung bedroht !

Der Vorstand der Südzucker AG hat Pläne vorgelegt, das Werk u. a. in Warburg zu schließen. Eine Maßnahme, die unserer Stadt schwer zu schaffen machen würde. Weiterlesen


DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Pennigsches Haus wird sicher bald neuen Sozialwohnungen Platz machen

Oder nicht? Es ist der CDU Warburg nicht übel zu nehmen, das alte "Pennig'sche Haus" nicht unter Denkmalschutz zu stellen. Weiterlesen


Im Bundestag für OWL

Friedrich Straetmanns Kandidatur wurde von allen sieben Kreisverbänden der LINKEN in Ostwestfalen-Lippe getragen und unterstützt. Daher vertritt er nicht nur seinen Wahlkreis Bielefeld, sondern ganz Ostwestfalen-Lippe (OWL) in Berlin.

friedrich.straetmanns.wk02@bundestag.de


Ostermahnwache 2020

Impressionen aus Bielefeld

Ausländerfeindlichkeit hat bei uns keine Chance!

Refugees are welcome and respected!

DIE LINKE HÖXTER, Alexandra Jacobi

Wieviele Parkplätze brauchen wir in Höxter?

Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen bei Parkgebühren benachteiligt

DIE LINKE HÖXTER, Ansgar Simon

Höxter ruft Klimanotstand aus

Der Ausruf des Klimanotstands durch den Stadtrat Höxter am 27. Juni ist ein politisches Signal: werdet wach, der Klimaaschutz braucht höchste Priorität! Im deutschen oder EU-Recht ist der Begriff Klimanotstand nicht definiert, eine Kommune muss selbst entscheiden, wie sie den Klimaschutz angeht. Die Ausrufung des Klimanotstands ist nur der erste Schritt. Nun müssen konkrete klimaschützende Maßnahmen auf allen kommunalpolitischen Ebenen folgen. Schade, dass die CDU Höxter nicht dieser Ansicht ist und im Stadtrat geschlossen gegen die Ausrufung des Klimanotstands stimmte. Schließlich repräsentiert sie viele Unternehmer der Stadt, die eine Menge zum Klimaschutz beitragen könnten.

DIE LINKE HÖXTER, Jörg Volacek

Herzlichen Dank an alle Wählerinnen und Wähler der LINKEN!

DIE LINKE HÖXTER gewinnt 8,5 % Stimmen dazu

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern und weiteren Sympathisant*innen, die uns bei der Europawahl und im Wahlkampf unterstützt haben! Dank auch für die freundlichen Gespräche an unseren Wahlständen in Höxter und Brakel! Und es hat sich gelohnt: DIE LINKE HÖXTER hat im Kreisgebiet 172 Stimmen hinzu gewonnen, das entspricht einem absoluten Stimmenzuwachs von 8,5 Prozent!

Und einen Glückwunsch an die Grünen! Vergesst neben dem Klimaschutz bitte die Sozialpolitik nicht! Auf beiden Feldern habt Ihr unsere volle Unterstützung!